Wofür steht KonfiCrossWay?

KonfiCrossWay, als „KonfiCastle“ Projekt des CVJM Bayern entstanden, wird mittlerweile von drei CVJM Landesverbänden an verschieden Orten in Deutschland angeboten. Wir freuen uns, dass wir nun in Zusammenarbeit mit dem CVJM Bayern KonfiCrossWay bei uns in der Rhön anbieten können.

Programmablauf, Musik und "Castle", bzw. KonfiCrossWay sind unterschiedlich. Grundlagen und Ziele sind die gleichen.

Die Leitlinien:

1. Jesus orientiert

Die frohe Botschaft wird einladend und erlebnisorientiert weitergesagt und gelebt.

Wir möchten, dass Jugendliche die Liebe Gottes für sich entdecken oder vertiefen und mit einer Antwort reagieren.

3. Inhalte passend

Das Programm spricht in einer attraktiven Weise Jugendliche an, um sie für die Gemeinde und den Glauben zu interessieren bzw. zu gewinnen. Wir wollen helfen, dass die Konfirmandinnen und Konfirmanden mit guten Erinnerungen an ihre Konfirmandenzeit zurückdenken.

2. Beziehungen fokussiert

KonfiCrossWay (KonfiCastle) ist ein Dienst der Tagungsstätte Hohe Rhön in Zusammenarbeit mit dem CVJM Bayern für die Konfirmandinnen und Konfirmanden sowie die Kirchengemeinden.

Ehren- und hauptamtlich Mitarbeitende der Tagungsstätte Hohe Rhön und im CVJM und Kirchengemeinden hören und lernen von einander und arbeiten miteinander.

4. Zukunft bauend

KonfiCrossWay (KonfiCastle) ermutigt Jugendliche, ihren Glauben auch nach der Konfirmation bewusst zu gestalten.

KonfiCrossWay (KonfiCastle) ermutigt Gemeinden, andere Formen von Jugendarbeit kennen zu lernen und anzuwenden.